Neue Blumenpracht

Natürlich stehen auch wir in Blumenläden und lassen uns von den prächtigen Blüten und verführerischen Düften der angebotenen Pflanzen verzaubern. Die dabei aufsteigenden Gartenträume zeigen sich als vorfreudiges Lächeln im Gesicht, wenn vor dem inneren Auge die leuchtenden Tulpen, zarten Heidekräuter, und saftigen Ringelblumen in unseren Inselgärten schon bald von Schmetterlingen umworben werden.
Fast sind die angebotenen Pflanzen in Ihrer Pracht spontan gekauft. Doch wie ein Donnerschlag reißen mich zwei Fragen aus dem botanischen Himmel: Wird das von den Karnickeln gefressen? Verträgt das den Salzwind? Die Händlerin überlegt und mit dem damit einhergehenden Aussortieren wird die Auswahl leider immer kleiner.
Zuletzt bleiben ein paar Pflanzen übrig, die jedenfalls zur Zeit nicht auf dem Speiseplan der Cuniculus stehen. Also hilft hier nur die Probe aufs Exempel: je ein Exemplar von Tagetes, Geranie, Glockenblume, Heidekraut, Mauerpfeffer und Lavendel wird gekauft. In der Beetmitte ist die gesiebte Erde angehäuft, und die Testpflanzen werden formschön positioniert und im Erdreich versenkt.

Mehrere Tage gehen die Arbeiten am neuen Vorgarten weiter. Alte Pflanzen ausgraben, zwischenlagern, Erde sieben, jede Menge Gras auf die Parkplätze verteilen, Randsteine setzten. Jeder neue Arbeitstag beginnt mit der Frage: Gefressen? Nicht gefressen?

Nach 2 Wochen erfolgreichem Überlebenskampf der Testplanzung in freier Wildbahn erwarten wir die ergänzende Lieferung: Löwenmal , Geranien, Hyazinthen, Tagetes, Felsenbirne, Tamariske, Mauerpfeffer, Buchs, Frauenmantel, Katzenminze, gelbe Schwertlilien, u.a.m.

Und dann wurde komponiert: Tagetes unter Ölweide, Schwertlielien in gelb zu denen die in blau schon da sind, … Anschließend verlegten wir den Schwitzschlauch in 4 Reihen und verbargen ihn unter einer dicken Schicht Rindenmulch .

Das Feedback vorbei gehender Füßgänger: „Das ist ja schön geworden!“, ließ unsere Rückenschmerzen schwinden. Und unsere Gäste finden die Veränderung in den Beeten sehr gut.

Und wir? Natürlich auch!

Alles neu macht der Mai!

Ferienwohnungen Dünenmond und Sonnentau mit neuem Wohnzimmer.

Versprochen ist Versprochen!
Vermutlich erinnern Sie sich: Im November und Dezember letzten Jahres gaben Sie uns viele wertvolle Hinweise und Anregungen zu unseren Ferienwohnungen und Dienstleistungen. Wir haben das aufgegriffen und einiges bereits Anfang Mai 2014 umgesetzt.

Die Wohnzimmer im Dünenmond und im Sonnentau erhielten ihr neues Outfit.
Eine neue Wohnwand aus dem Hülsta Wohnprogramm NEO, eine einladende große Sitzlandschaft und ein attraktiver Sessel von rolf benz schmücken nun den Wohnbereich.

Die Sitzlandschaft im Dünenstern wurde ebenfalls erneuert. Und auf besonderen Wunsch wurden auch die Wohnzimmerfenster zum Balkon mit Plisseevorhängen von JAB versehen, die so verdunkeln, dass ins obere Schlafzimmer kaum noch Licht einfallen kann.

In allen Wohnungen wurden die Blackoutvorhänge in den Schlafzimmern durch hochwertige Plisseevorhänge von JAB ersetzt, die nun die Verdunkelung zu einem geruhsamen Schlaf übernehmen.

Aber, wie so oft sagen einige Bilder mehr als tausend Worte. Überzeugen Sie sich selbst, und navigieren Sie sich durch die Vielzahl von Bildern.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Zeit und freuen uns auf Ihren nächsten Besuch!
Ihr Team SonnenDüne